Die Kammer

News

Gesetze

Berufsverzeichnis

Formulare

Aus- & Weiterbildung

Freiberuflergesellschaften

CME/ECM

Tagungen Ärztekammer

VeranstaltungenKleinanzeigenÖffentliche WettbewerbeVademekumImpfungenPublikationenFür Patienten

Versicherung

BescheinigungenÖff. VerwaltungenONAOSIFeder.S.P.Ev.BetrugsfälleLinks

Transparente Verw.

Transparente VerwaltungAllgemeine BestimmungenOrganisationBerater und MitarbeiterPersonalWettbewerbePerformanceKontrollierte KörperschaftenVerwaltungstätigkeiten und VerfahrenMaßnahmenKontrollen in Betrieben/UnternehmenAusschreibungen und VerträgeSubventionen, Beiträge, Zuschüsse, wirtschaftliche VergünstigungenBilanzenImmobilien und VermögensverwaltungKontrollen und Erhebungen über die VerwaltungDienste und Leistungen der VerwaltungZahlungen der VerwaltungÖffentliche BautenPlanung und RaumordnungUmweltinformationenAußerordentliche Maßnahmen und NotfälleWeitere Inhalte - KorruptionWeitere Inhalte - BürgerzugangWeitere Inhalte - Zugänglichkeit und Verzeichnis der Daten, Metadaten und DatenbankenWeitere Inhalte - Zusätzliche InformationenArchiv

GESCHÜTZTER BEREICH

Login
Registrierung Passwort vergessen?

Dezember 2017

MonDieMitDonFreSamSon
 
     1Praktischer ARBEITSKURSConfronto nazionale sui registri AIFANew Trends in Operative HysteroscopyVII Corso di Agopuntura Auricolare 2La salute disuguale e le risposte dei servizi sanitariIV. Südtiroler Impftagung 3Keine Veranstaltung
42. Tag der Transparenz 5Keine Veranstaltung 65th International South Tyrolean Diagnostic Forum 7Menopausekongress 2017 - Wiener Kongress-Wissenschaftstagen 8International Vienna Orthodontic Symposium – IVOS 2017 9Keine Veranstaltung 10Keine Veranstaltung
11Master in II livello in Medicina Estetica 12Novità nei tumori polmonari 2017 13Keine Veranstaltung 14Medicina d'Emergenza e dei Disastri - Formazione e aggiornamento - corsi Cemec 15Verzögerung bei der Diagnose und in der klinischen IndikationPILLOLE di INFORMAZIONE imparare ad informarsi nell’era di internet e dei social mediaMalattia di Niemann-Pick C: dalla clinica al laboratorio. Up-date su una patologia degenerativa potenzialmente trattabileMedizinische Versorgung in den Lebensjahren 0-18Congresso Nazionale della Medicina di Emergenza-Urgenza 16Novità nelle BPCO e nelle Pneumopatie Interstiziali 17Keine Veranstaltung
18Keine Veranstaltung 19Keine Veranstaltung 20Keine Veranstaltung 21Formazione e Aggiornamento in Medicina dell’Emergenza e dei Disastri 22Master Università di Pavia 23Keine Veranstaltung 24Keine Veranstaltung
25Keine Veranstaltung 26Keine Veranstaltung 27Keine Veranstaltung 28Keine Veranstaltung 29Keine Veranstaltung 30Keine Veranstaltung 31Focus FAD - Formazione a distanzaFNOMCeO - FAD Kurse
       
Fortbildungen im Veranstaltungskalender abrufen.

Öffentliche Verwaltungen & Behörden

Mitteilung für öffentliche Verwaltungen & Behörden

 

Aufgrund der neuen gesetzlichen Bestimmungen (Art. 15, Gesetz vom 12. November 2011, Nr. 183), die mit 1. Januar 2012 in Kraft getreten sind, dürfen die von öffentlichen Verwaltungen (wie die Ärzte- und Zahnärztekammern) ausgestellten Bescheinigungen über den persönlichen Stand, persönliche Eigenschaften und Tatsachen, ausschließlich zwischen Privaten verwendet werden und nicht mehr von öffentlichen Behörden angefordert werden.


Öffentliche Behörden sind verpflichtet bei den bescheinigenden Verwaltungen jene Daten, die aus den Ersatzerklärungen, Eigenerklärungen und Notorietätsakten hervorgehen sowie alle anderen notwendigen Daten und Dokumente zu beantragen und angemessene Kontrollen durchzuführen.

 

Die Anfragen von Seiten der öffentlichen Verwaltungen & Behörden müssen an folgende Adresse mit Angabe des Identitfizierungscode (Codice IPA) gerichtet werden: segreteria.bz[at]pec.omceo.it oder info[at]aerztekammer.bz.it.

 


AN ALLE LIEFERANTEN

 

Das Gesetz vom 24. Dezember 2007, Nr. 244 in geltender Fassung führt in Art. 1 (Absätze 209 bis 214) die Pflicht zur Ausstellung elektronischer Rechnungen an die öffentliche Verwaltung ein.
Zu diesem Zwecke wird ein Austauschsystem („Sistema di Interscambio") errichtet, über das alle Rechnungen, die an öffentliche Verwaltungen ausgestellt werden, übermittelt werden müssen.
Die Erstellung der Durchführungsbestimmungen wurde dem Wirtschafts- und Finanzministerium im Einvernehmen mit dem Ministerium für Öffentliche Verwaltung und Vereinfachung anvertraut.

 

Das Rundschreiben Nr. 37 des Wirtschafts- und Finanzministeriums (MEF) RGS – Prot. 89719 vom 4.11.2013 sieht vor, dass ab 31. März 2015 auch die Ärzte- und Zahnärztekammer keine Rechnungen mehr annehmen darf, die nicht nach dem elektronischen Verfahren gemäß den Anhängen des Dekrets 55/2013 ausgestellt wurden; nach Verstreichen von drei Monaten ab genanntem Datum dürfen keine Rechnungen, auch nicht Teilrechnungen, mehr ausgezahlt werden, die nicht im elektronischen Format ausgestellt bzw. übermittelt wurden.

Die elektronischen Rechnungen werden der Ärzte- und Zahnärztekammer über das Austauschsystem der Agentur der Einnahmen übermittelt. Um den Empfang der Rechnung seitens der Verwaltungen zu gewährleisten, muss der Aussteller der Rechnung den Betriebskode („Codice Univoco Ufficio") angeben, der der Ärzte- und Zahnärztekammer zugewiesen wurde.

Um daher allen Lieferanten ab 31. März 2015 die Ausstellung der elektronischen Rechnungen zu ermöglichen, teilen wir den Kode mit, der auf der elektronischen Rechnung obligatorisch anzugeben ist:

Einheitskode („Codice Univoco Ufficio"): UFCICR

IPA Codex: odmcd_21

Split payment: wir unterliegen seit 01/07/2017 dem Split payment (bis 30/06/2017 unterlagen wir nicht dem Split Payment)

CIG Codex: wir unterliegen nicht dem CIG Code "stazione appaltante non soggetta agli obblighi di cui al dPCM 24 dicembre 2015"

Steuernummer - MwSt. Nr.: 80009240211


A TUTTI GLI ISCRITTI

 

Attivazione nodo di pagamento PagoPA

L'Omceo di Bolzano ha aderito al sistema PagoPA ai sensi dell'articolo 5, comma 4, del Decreto legislativo 7 marzo 2005, n. 82 e successive modificazioni, recante il "Codice dell'amministrazione digitale" (CAD).
Le linee guida relative al servizio "PagoPA" sono state emanate dall'Agenzia per l'Italia Digitale, sentita la Banca d'Italia, ai sensi dell'articolo 5, comma 4, del Decreto legislativo 7 marzo 2005, n. 82 e successive modificazioni, recante il "Codice dell'amministrazione digitale" (CAD).
In particolare, il quadro di riferimento è dato, oltre che dal citato articolo 5 del CAD, anche dall'articolo 15, comma 5‐bis, del decreto‐legge 18 ottobre 2012, n. 179 che ha introdotto l'obbligo per le pubbliche amministrazioni di accettare i pagamenti a qualsiasi titolo dovuti, anche con l'uso delle tecnologie dell'informazione e della comunicazione, avvalendosi per «le attività di incasso e pagamento della piattaforma tecnologica di cui all'articolo 81, comma 2‐bis, del decreto legislativo 7 marzo 2005, n. 82, e delle piattaforme di incasso e pagamento dei prestatori di servizi di pagamento abilitati ai sensi dell'articolo 5, comma 3, del decreto legislativo 7 marzo 2005, n. 82».

Il sistema PagoPA è stato realizzato al fine di creare una piattaforma unica per la gestione dei pagamenti nei confronti delle Pubbliche Amministrazioni. È destinato a sostituire ogni altro sistema di pagamento finora utilizzato per la riscossione, come F24, MAV, Bonifico Bancario, Bollettini Postali e Riscossione Diretta, in un'ottica di razionalizzazione e digitalizzazione dei processi delle Pubbliche Amministrazioni e di contenimento dei costi.


A TUTTI I FORNITORI

 

30/06/2017 Split Payment (scissione dei pagamenti)

Il D.L. n. 50/2017 art. 1, convertito con legge 96/2017 (Pubblicata nella G.U. n. 144 del 23/06/2017 – Suppl. Ordinario n. 31) introduce l'obbligo dello Split Payment anche per gli Ordini Professionali a far data del 1 luglio 2017.

Per tale motivo si introduce la necessità di modificare la modalità di emissione delle fatture come di seguito specificato:

- L'IVA continuerà ad essere esposta in fattura dal prestatore, ma non verrà da questi incassata e dunque non genererà imposta da versare all'Erario;

- Le fatture non dovranno più essere emesse con IVA ad esigibilità immediata, ma in regime di "scissione dei pagamenti", compilando nel blocco informativo "Dati di riepilogo per aliquota IVA e natura": Esigibilità IVA: S (scissione dei pagamenti);

- Nel blocco informativo "Dati pagamenti", dovrà essere riportato l'importo al netto di IVA.

Si rappresenta, altresì che il meccanismo della scissione dei pagamenti si applicherà alle operazioni fatturate a partire dal 1 luglio 2017 ed esigibili successivamente a tale data.
Le fatture emesse in data antecedente al 1 luglio 2017 verranno liquidate come di consueto, cioè corrispondendo imponibile e IVA.


OK

Diese Webseite verwendet Cookies um den Service für die eigenen Nutzer zu verbessern. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, klicken Sie bitte hier auf die erweiterten Informationen. Bleiben Sie hingegen auf dieser Seite, so stimmen Sie automatisch der Verwendung der Cookies zu. Informationsschrift